Gourmet-Food-Channel

Marsala-Hähnchen

Das Marsala-Hähnchen ist intensiv und hitzig-frisch wie die Landschaft, in der die durch ihren Süßwein bekannte sizilianische Hafenstadt zu finden ist.

Sie können das Hähnchen im Bräter oder auch in einer Pfanne machen.

Die sollte groß genug sein, um mit dem Hähnchen gleichzeitig die Kartoffeln und Schalotten aufnehmen, die den Geschmack des Fonds annehmen.

Die Pfanne muss die Hitze beim Grillen aushalten - andernfalls können Sie sich natürlich mit Alufolie behelfen.


So wird's gemacht:

Das Rezept

Zutaten:

(Für 4 Personen)

4 Hähnchenschnenkel (ca. 1kg)

500 g junge Kartoffeln

3 TL Honig

8 Cocktailtomaten

100 g Pancetta (italienischer Bauchspeck)

4 Schalotten

unbehandelte Zitrone

Olivenöl

Glas Rotwein

Glas Marsala

Salz

1TL Chilis (geschrotet)

Chilischote

4 Lorbeerblätter


Zubereitung:

Die Hähnchenkeulen waschen und trockentupfen. Aus dem Honig, 2 EL Marsala, etwas Olivenöl, 1EL Salz und den geschroteten Chilis eine Marinade herstellen. Die Hähnchen darin wälzen.

Hähnchen 2-3 Minuten je Seite bei starker Hitze im Olivenöl anbraten, dann aus dem Bräter nehmen. Pancetta und Kartoffeln anbraten, dann die eingestochene Chili und Schalotten dazugeben. Die Hähnchenschenkel zurück in den Topf geben, Lorbeerblätter darauf geben. Mit Marsala und Rotwein angießen. Tomaten oben auf die Keulen geben.

Flamme klein drehen und ca. 50 Minuten garen.
Bei Bedarf Marsala und Rotwein nachgießen. Kurz vor Ende der Garzeit den Grill vorheizen, Hähnchenschenkel fünf Minuten übergrillen.

Zitrone unter heißem Wasser waschen und abtrocknen. Bräter aus dem Ofen nehmen, mit einer feinen Reibe Zitronenschale (nur das Gelbe) über die Hähnchen geben. Gemüse und Hähnchen aus dem Bräter nehmen, das Fett von der Sauce abschöpfen, auf vorgeheizten Tellern anrichten.



English

E-Mail

Name


Fusszeile